Familie Neubauer Schleswig, Paulihof
Familie NeubauerSchleswig, Paulihof

Besucher seit dem 13.3.2013

Neues von Neubauer:

Januar 2020

Nun wohnt Lena J. ganz offiziell in der ehemaligen Ferienwohnung II auf dem Paulihof. Wir freuen uns über die neue Nachbarin und hoffen, dass sie ganz lange bei uns wohnen bleibt.

 

Und auch in diesem Jahr liegen wieder 10 Wochen mit gesundem, möglichst zucker-und fettarmen Essen sowie mindestens 10.000 Schritten jeden Tag vor uns. Das Ende der Tortur ist für den 14.3.2020 geplant. Frank will 10 Kg abnehmen und am Ende der Zeit unter 80Kg wiegen ... na, dann man los :-)

 

Als ob man nicht schon so genug Ärger hätte: Irgendwelche Deppen haben unseren Anhänger vom Grundstück gestohlen und Tage später in der Feldmark angezündet. Ich versuche ihn jetzt bei Ebay zu verkaufen und muss mir wohl oder übel einen neuen Anhänger zulegen - natürlich hatte ich den Anhänger nicht gegen Diebstahl versichert, so dass ich auf dem Schaden sitzen bleiben werde. Echt ärgerlich ...

Februar 2020

Bevor die Vögel wieder ihre Nester beziehen, muss ich noch meine alten Tannen am Parkplatz fällen ... sie sind teilweise abgestorben und stellen mittlerweile eine echte Gefahr für Passanten dar.

Das möchte ich nicht noch einmal erleben: Eine von ehemals 5 großen Tannen nach dem Orkansturm "Christian"

Ein kleiner Moment Unaufmerksamkeit reicht aus: Frank hat beim Umstapeln von schweren Holzbolen - sie standen der Baumfällaktion im Weg - seinen Zeigefinger nicht rechtzeitig wegziehen können und schon sitzt er in der Notaufnahme unseres Helios-Krankenhauses.

Fingerbruch, selbst schuld ...

 

Ende Februar ist auch unser Regenrückhaltebecken, welches jetzt "nur noch" entschlammt werden muss, vom Wildwuchs befreit und wäre somit nun von einem Saugbagger befahrbar. Noch haben wir aber keinen gefunden, der diese Aufgabe übernehmen möchte!?

 

März - April 2020

Auch in diesem Winterhalbjahr gab es an und in meinem Ferienhaus "Missunde" noch so einiges zu tun ... jetzt ist auch das Schlafzimmer II und ein Außenschuppen fertig geworden.

Corona - Corona - Corona ... es ist zum verzweifeln!

Ein paar Informationen, die Ihre Reise betreffen können, stelle ich auf der Startseite zur Verfügung. 

Fast allen Gästen mit geplanter Anreise bis zum 19.4.2020 (außer Geschäfts- und Familienreisenden) musste ich leider absagen.

 

Es gibt auch in diesen schwierigen Zeiten einfach unglaublich schöne Erlebnisse: 

Nicht nur, dass viele Gäste auf eine sofortige Rückzahlung ihres Reisepreises verzichten und die Summe mit der nächsten Buchung verrechnen lassen wollen, ein Gast aus Berlin hat sogar auf einen großen Teil ihrer Anzahlung komplett verzichtet und die restliche Summe auch noch als Guthaben bei mir gelassen! Ich bin von so viel Mitgefühl und Unterstützung einfach nur überwältigt und kann schlichtweg einfach nur DANKE sagen!

www.lottoview.de

Das Jahr 2017

 

1.1.2017: Das neue Jahr verspricht schon am ersten Tag aufregend zu werden: Eigentlich wollten wir in unserem Ferienhaus Missunde "nur mal nach dem Rechten sehen" ... schon beim Blick durch die Fenster traf uns der Schlag. Eine Eule war - wie auch immer - ins Innere des Hauses gelangt und hatte dort ganze Arbeit gemacht. Alles, wirklich alles hatte das Tier zu Boden geworfen und sämtliche Einrichtung verschmutzt. Leider tritt meine Versicherung für solche Fälle nicht ein (wie soll es auch anders sein), so dass nicht nur die Aufräumarbeiten nervten ... naja, wir haben ja auch sonst nichts zu tun.

Nur zur Beruhigung: Die Eule hat überlebt und flog ohne ein "Danke" einfach so davon :-)

 

Dann habe ich mit einigen Mitstreitern - wie jedes Jahr - am 1.1. meine persönliche 10-Wochen-Fastenzeit begonnen. Das Startgewicht lag in diesem Jahr bei stattlichen 90,8 Kilo ... am Ende der Hungerstrecke möchte ich wieder eine 7 vorne stehen haben - schauen wir mal!

 

5.1.2017: Die Angst vor den Folgen des "Jahrzehnthochwasser" steckte mir doch noch eine Zeit lang in den Knochen. Letztendlich ging alles gut, vielleicht auch wegen meines selbst angelegten Deiches an unserem Ferienhaus "Am Hafen"!? Einen Pegelstand von 6,50 Metern können wir sicher ohne Überschwemmung unseres Grundstückes verkraften, dann wird es eng. Aber sicherlich wird die Stadt Schleswig zum Schutze ihrer Altstadt und nach den Erfahrungen mit dem Hochwasser den Hochwasserschutz verbessern.

 

8.1.2017: Ich dachte immer, das gibt es nur in schlechten Filmen ... über ein altes Abwasserrohr hatte sich ein Nager in unser Bad geschlichen und es sich dort wohl schon über einen längeren Zeitraum gemütlich gemacht. Damit mutierte ich zu einem Kammerjäger mit allem Drum und Dran. Nach stundenlanger Arbeit mit schwerem Gerät hatte ich das Abflußrohr verschlossen und den Nager vertrieben. Zum Abschied haben wir uns noch kurz in die Augen schauen können :-) Glauben Sie mir: Alleine über diese Geschichte könnte ich ein Buch schreiben - es würde unter die Rubrik Komödie fallen!

 

6.2.2017: Möglicherweise haben wir einen neuen Mieter für die "Kleine Ceremoni". Erste Besichtigungen und Verhandlungsgespräche sind hoffnungsvoll verlaufen. Nun warten wir auf ein konkretes Pachtangebot ...

... und schwups sind schon wieder 6 Monate vergangen!

Seit Februar - so alt war die letzte Aktualisierung unserer Homepage tatsächlich geworden - ist aber auch wieder so einiges passiert:

 

15.3.2017: Beim zweiten Versuch hat es geklappt! Wir haben unseren Sohn zum ersten Mal auf Zypern besucht.

Als wir ankamen hat es erst einmal geregnet und es war bitterkalt. Im Laufe der Woche wurde das Wetter aber immer besser und wir konnten uns einen ersten Eindruck von der Insel machen. Fazit: Tolle Menschen, tolle Insel - wir kommen wieder!

 

10.4.2017: Meinen 3-wöchigen Jahresurlaub 2017 habe ich mit Sabrina und natürlich Molli :-) auf unserer Baustelle am Hafen verbracht. Einmal noch die Ärmel hochgekrämpelt und dann war das Werk vollbracht ...

8.5.2017: Wir mussten uns leider von unserem Audi Cabriolet trennen. Das Getriebe hat seinen Geist aufgegeben und eine Reparatur hätte um die 10.000€ gekostet. Das bedeutete den wirtschaftlichen Totalschaden! Unser "Neuer" ist nun ein Opel - auch gut.

 

24.5.2017: Das Ferienhaus "Am Hafen II" ist fertig! Ohne zu viel Eigenlob kann ich sagen: "Das ist uns richtig gut gelungen".

 

30.6.2017: Wir haben zwar schon einen Mietvertrag mit dem Kindergarten "Villa Sonnenstrahl" für die ehemalige kleine Ceremoni abgeschlossen, warten aber noch immer auf eine Umnutzungsgenehmigung aus dem Bauamt ...

Den Antrag (wohl eher scherzhaft auch als "vereinfachtes Genehmigungsverfahren" tituliert) habe ich am 25.4.2017 persönlich im Bauamt abgegeben  - bis heute, 16.7.17, liegt uns noch nichts vor!?

 

3.6.2017: Wir konnten heute den ersten Feriengast im frisch sanierten Ferienhaus "Am Hafen II" empfangen!

Ein tolles Gefühl nach 2,5 Jahren Baustellenleben

 

1.7.2017: Die Stadt Schleswig, Frau Strahl und wir sind uns einig geworden! Nach den Sommerferien kann eine Regel-Kindergartengruppe die Räumlichkeiten der "Kleinen Ceremoni" nutzen.

Allerdings liegt uns noch immer keine Umnutzungsgenehmigung vor.

 

31.7.2017: Gut 3 Monate nach Antragstellung hat die Stadt Schleswig den Betrieb einer Ki-Ga-Regelgruppe in der Ceremoni genehmigt ...

natürlich nicht ohne "aber": Insgesamt sind in der Genehmigung 27 Auflagen enthalten, die zu erfüllen sind.

3.8.2017: Eine unserer "wilden" Hofkatzen, sie hieß Sissi, musste heute eingeschläfert werden. Sie fraß gar nicht mehr und hatte offensichtlich auch Schmerzen. Sissi ist mindestens 15 Jahre alt geworden

 

5.9.2017: Wir haben uns mal für 3 Tage die Hamburger Vorstadt Reinbek angesehen. Unser Fazit: Als Wohnort sicherlich reizvoll, als Urlaubsort wenig attraktiv.

 

4.10.2017: Zum zweiten Mal Zypern!

Tolles Klima (30/20 Grad und auch mal eine Wolke)

Es war wieder einmal toll ...

 

11.10.2017: Leider war ich an diesem Tag nicht in Schleswig und konnte so den 100.000 Besuch unserer Homepage nicht "live" mitverfolgen. Vielen Dank für Ihr Interesse!