Familie Neubauer Schleswig, Paulihof
Familie NeubauerSchleswig, Paulihof

Besucher seit dem 13.3.2013

"Nein" zum Tourismus in Schleswig?

Der Bürgermeister der Stadt Schleswig will ganz offensichtlich den Betrieb vieler schon jahrelang bestehender Ferienwohnungen im gesamten Gebiet der Stadt Schleswig untersagen! Das glauben Sie mir nicht?

Ich wollte es auch nicht wahrhaben - aber lesen Sie selbst was passiert (ist): 

Fortbetrieb Ferienwohnungen

Neues von Neubauer:

Mai 2021

Am 5.5.2021 hat unser Architekt Ralph Buchholz den letzten von insgesamt vier Anträgen auf Umnutzungsgenehmigung der städtischen Bauaufsichtsbehörde zukommen lassen und wir hatten am gleichen Tag mit dem Bürgermeister der Stadt Schleswig ein Gespräch zum Thema "Zulässigkeit von Ferienwohnungen in der Schleswiger Altstadt".

Herr Dose hat sich geduldig unsere Argumente und Sorgen angehört - natürlich ohne eine verbindliche Aussage zu treffen.

Ein Ergebnis hat das Gespräch aber erbracht: Unsere Gefühlslage hat sich deutlich verbessert und wir sind guter Dinge, dass wir für alle Urlaubsunterkünfte eine Nutzungsgenehmigung als Ferienwohnung bekommen werden.

Unser Frühjahr-Urlaubsprojekt 2021: Die Fassade unseres Wohnhauses "schreit" nach 15 Jahren nach einer vernünftigen Reinigung und natürlich auch nach etwas frischer Farbe. Am 10.5.2021 haben wir uns einen Hubsteiger ausgeliehen und hoffen in den kommenden 14 Tagen auf ein paar Tage ohne Regen.

Heute (12.5.2021) habe ich eine Nachricht zu meinen Umnutzungsanträgen aus dem Schleswiger Bauamt auf meinem Rechner gehabt! Ganz ehrlich: Ich habe den Inhalt nicht verstanden und muss in der kommenden Woche erst einmal nachfragen, was die mir sagen wollen!?

Leider habe ich in der Nacht zum 14.5.2021 den 200.000ten Besucher "verschlafen" ... vielen Dank für Ihr Interesse an meiner Homepage!

Ab Montag, 17.5.2021, ist das gesetzlich verhängte Beherbergungsverbot aufgehoben. Sie können Ihren Urlaub unter Beachtung einiger Regeln wieder bei mir verbringen!

Am 21.5.2021, kurz vor dem Abschluss der Anstreicharbeiten, machte unser Hubsteiger schlapp! Nichts ging mehr und wir kamen nur mit Hilfe einer Leiter aus 5 Metern Höhe wieder auf den Boden ... aber auch der Dauerregen macht uns die Arbeit nicht leicht.

Am 28.5.2021 hörte es endlich auf zu regnen und wir konnten mit einem neuen Hubsteiger weitermachen - vielen Dank an HKL Maschinenverleih für die kurzfristige Lieferung einer Ersatzmaschine!

 

Juni 2021

Wir halten auch weiter an unserer Idee, eine Solaranlage gemeinsam mit der E-Ladestation zu installieren, fest - auch wenn wir das Vorhaben aus städtebaulichen Planungsgründen nicht dort realisieren dürfen, wo es sinnvoll und am wenigsten störend ist. Am 10.6.2021 trafen wir uns mit der Fa. STN aus Schleswig und haben gemeinsam nach einer Standortalternative gesucht ... mal sehen, was bei dem jetzigen Angebot herauskommt.

Wir haben die Umnutzungsgenehmigung für unsere Ferienwohnung Paulihof und unser Ferienhaus Paulihof erhalten.

Insgesamt sind alleine dafür 540,00€ an Gebühren fällig geworden, auf die Rechnung unseres Architekten warten wir noch ... richtige Freude will aber nicht aufkommen, denn die Genehmigung für unsere beiden Ferienhäuser am Hafen steht weiterhin noch aus. Auch wenn wir es nicht so richtig glauben können und wollen, wir müssen wohl den juristischen Weg beschreiten. Mittlerweile melden sich immer mehr betroffene Schleswiger bei uns und teilen ihre Fassungslosigkeit mit uns: Die Stadtverwaltung um Bürgermeister Dose untersagt den Betrieb von immer mehr bestehenden Ferienunterkünften im gesamten Stadtgebiet! Der Wirtschaftszweig Tourismus ist ihm und einigen politischen Kräften in dieser Stadt offensichtlich völlig egal und unwichtig ...

Sie ist zwar noch nicht installiert aber bereits gekauft und auch schon geliefert: Die E-Ladestation für unseren Parkplatz.

Es wird eine ABL-Twin-Ladestation mit zwei Ladepunkten a` 11Kw und hoffentlich Mitte August angeschlossen - dann können Sie bei uns Strom tanken!

Leider müssen wir unsere Bemühungen um eine Kombination Solaranlage / Ladesäule ersteinmal einstellen - die behördlichen Auflagen sind einfach nicht zu erfüllen. Soviel zur Energiewende!

Hoffentlich läuft uns nicht mal ein ach so superschlauer Grüner über den Weg und fängt dann auch noch an über die Energiewende zu lamentieren ...

 

Juli 2021

Ab 1.7.2021 erhöhen wir gezwungenermaßen unsere Übernachtungspreise um 10€ die Nacht - das erste Mal seit 12 Jahren.

Die Kosten für den Behördenkampf rund um die Umnutzungsgenehmigung, die erhöhten Hygienemaßnahmen und die explodierten Energiekosten müssen wir einfach umlegen und bitten um ihr Verständnis. 

Fertig! So sieht unser Haus am 15.7.2021 nach dem Fassadenanstrich aus - das hat sich doch gelohnt!?

Am 20.7.2021 hat ein Sachverständiger die Standfestigkeit des alten Bergahorns am Hofplatz überprüft. Wir hoffen, dass wir ein positives Gutachten bekommen werden und der tolle Baum uns und unsere Gäste noch viele Jahre erfreuen wird.

www.lottoview.de

Das Jahr 2020

Januar - März 2020

Nun wohnt Lena J. ganz offiziell in der ehemaligen Ferienwohnung II auf dem Paulihof. Wir freuen uns über die neue Nachbarin und hoffen, dass sie ganz lange bei uns wohnen bleibt.

 

Und auch in diesem Jahr liegen wieder 10 Wochen mit gesundem, möglichst zuckerfreiem und fettarmen Essen sowie mindestens 10.000 Schritten jeden Tag vor uns. Das Ende der Tortour ist für den 14.3.2020 geplant. Frank will 10 Kg abnehmen und am Ende der Zeit unter 80Kg wiegen ... dann man los :-)

 

Als ob man nicht schon so genug Ärger hätte: Irgendwelche Deppen haben unseren Anhänger vom Grundstück gestohlen und Tage später in der Feldmark angezündet. Ich versuche ihn jetzt bei Ebay zu verkaufen und muss mir wohl oder übel einen neuen Anhänger zulegen - natürlich hatte ich den Anhänger nicht gegen Diebstahl versichert, so dass ich auf dem Schaden sitzen bleiben werde. Echt ärgerlich ...

Februar 2020

Bevor die Vögel wieder ihre Nester beziehen, muss ich noch meine alten Tannen am Parkplatz fällen ... sie sind teilweise abgestorben und stellen mittlerweile eine echte Gefahr für Passanten dar.

Das möchte ich nicht noch einmal erleben: Eine von ehemals 5 großen Tannen nach dem Orkansturm "Christian"

Ein kleiner Moment Unaufmerksamkeit reicht aus: Frank hat beim Umstapeln von schweren Holzbolen - sie standen der Baumfällaktion im Weg - seinen Zeigefinger nicht rechtzeitig wegziehen können und schon sitzt er in der Notaufnahme unseres Helios-Krankenhauses. Fingerbruch, selbst schuld ...

 

Ende Februar ist auch unser Regenrückhaltebecken, welches jetzt "nur noch" entschlammt werden muss, vom Wildwuchs befreit und wäre somit nun von einem Saugbagger befahrbar. Noch haben wir aber keinen gefunden, der diese Aufgabe übernehmen möchte!?

 

März 2020

Auch in diesem Winterhalbjahr gab es an und in meinem Ferienhaus "Missunde" noch so einiges zu tun ... jetzt ist auch das Schlafzimmer II und ein Außenschuppen fertig geworden.

Mit Beginn der Mähsaison haben wir uns einen kleinen Mähroboter zugelegt. Wir sind wirklich gespannt, ob er unsere unwegsame Rasenfläche in den Griff bekommt und ob sein Einsatz tatsächlich die Wühlmäuse und Maulwürfe fernhält!? Er ist von der Firma Worx und für eine maximale Flächengröße von 1000m² ausgelegt. 

 

Corona - Corona - Corona ... es ist zum verzweifeln!

Ein paar Informationen, die Ihre Reise betreffen können, stelle ich auf der Startseite zur Verfügung. Fast allen Gästen mit geplanter Anreise bis zum 19.4.2020 (außer Geschäfts- und Familienreisenden) musste ich leider absagen.

 

Es gibt auch in diesen schwierigen Zeiten einfach unglaublich schöne Erlebnisse: 

Nicht nur, dass viele Gäste auf eine sofortige Rückzahlung ihres Reisepreises verzichten und die Summe mit der nächsten Buchung verrechnen lassen wollen, ein Gast aus Berlin hat sogar auf einen großen Teil ihrer Anzahlung komplett verzichtet und die restliche Summe auch noch als Guthaben bei mir gelassen! Ich bin von so viel Mitgefühl und Unterstützung einfach nur überwältigt und kann schlichtweg einfach nur DANKE sagen!

April 2020

Natürlich nutzen wir die Zeit ohne Gäste für liegengebliebene Arbeiten: Hier optimieren wir die Dachschrägen-Dämmung an dem Ferienhaus "Am Hafen I" und hatten gleich die Möglichkeit ein riesiges Wespennest aus dem letzten Jahr zu entfernen.

... und auch auf dem Paulihof gibt es immer irgendetwas zu tun. Die alten Holz-Fensterläden brauchen einen neuen Farb- und Schutzanstrich, gleichzeitig musste in dem Zuge auch das ein oder andere Holzbrett repariert werden.

... nun sehen sie wieder schick aus!

 

Mai 2020

Am 18.5.2020 durfte ich nach langer Durststrecke endlich wieder meinen ersten Gast nach dem Corona-Lockdown begrüßen - ich freue mich einfach nur über ihre Besuche bei mir!

 

Spätestens in der letzten Maiwoche war es uns "Paulihofern" klar, dass Katerchen nicht mehr wiederkommen wird. Er ist deutlich über 20 Jahre alt geworden und hat sich wohl still und leise zum Sterben zurückgezogen. Wir hoffen nur, dass er nicht leiden musste und die Natur ihm einen schnellen Tod geschenkt hat ...

"Katerchen" zu seinen besten Zeiten

Juni 2020

Das große "Aufräumen" auf dem Paulihof hat auch nach dem Corona-Lockdown nicht nachgelassen. Wir haben endlich mal angefangen alte Wegebeziehungen freizulegen und wieder erlebbar zu machen.

Wenn ich genügend Bildmaterial zusammen habe, dann zeige ich das Ergebnis in der Rubrik "Paulihof - Gartenanlage".

... hier verläuft ein uralter Waldweg, der unpassierbar war

Juli 2020

3 Wochen der diesjährigen Sommerferien mussten wir für unseren 1. Teil des "Großprojekts 2020" opfern:

  • Erneuerung der Stromversorgung für die Wohnanlage Paulihof 1,
  • Erweiterung der Parkplatzanlage,
  • Vorbereitung für die Installation einer Ladestation für E-Autos,
  • Vergrößerung Außengelände der Ceremoni

Natürlich sind wir mit den Arbeiten nicht fertig geworden, unsere Zwischenziele haben wir aber erreicht - Ende September diesen Jahres geht es weiter

Den Graben für das Stromkabel erkennt man doch, oder?
... hier entstehen Parkplätze mit E-Ladestation

August 2020

Seit fast 40 Jahren habe ich meine Einkommensteuererklärung alleine erarbeitet und mit "meinem" Finanzamt einen vernünftigen Umgang gepflegt.

Ich habe im Jahr 2010 eine 14-tägige, durchaus lehrreiche Einkommensteuer-Außenprüfung erlebt und auch sonst immer ein offenes Ohr bei den Sachbearbeitern gefunden.

Jetzt scheint es ein Problem zu geben!?

Ich benutze für meine Steuererklärungen wohlmöglich die falschen Vordrucke (meine Interpretation des jüngsten Schriftverkehrs)!!! 

Ich bin seit Tagen und Wochen mit der Aufarbeitung meiner Unterlagen für einen anstehenden Beratungstermin bei einer Steueranwältin beschäftigt ... es kann doch nicht sein, dass man (obwohl man es will und über so viele Jahre auch getan hat) die eigene Steuer nicht ohne steuerfachliche und -rechtliche Hilfe erklären kann!?

Ende August steht ein erster Beratungstermin an und dann sehe ich weiter. Irgendwer müsste mal irgendwas gegen diesen Steuerwahnsinn unternehmen ...

Am 27.8.2020 wollte ich - wie jeden Morgen auch - unsere letzte "Kellerkatze" Lieschen versorgen. Sie lag mit einer schweren Schulter- und Brustverletzung vor "ihrer" Kellertür und war offensichtlich schon ein paar Stunden tot. Wir vermuten einen Verkehrsunfall als Ursache, der Anblick war einfach nur schrecklich. Ich zeige von daher lieber ein Bild aus vergangenen Tagen von ihr, um sie in schöner Erinnerung zu behalten ...

 

Manchmal kann man eigentlich nur den Kopf schütteln: Irgendwer hat das Gerücht in die Welt gesetzt, dass wir den Paulihof (oder zumindest Teile davon) verkauft haben!? Wer das warum bzw. woraus geschlussfolgert hat, ist uns ein völliges Rätsel! Für diejenigen, die dieses Gerücht auch gehört haben: Wir haben nicht verkauft und wir werden auch nicht verkaufen - dafür ist es hier viel zu schön!

September 2020

Das Projekt "Erneuerung der Stromversorgung Paulihof 1" geht in die zweite Runde.

Nachdem wir im Sommer die ersten 150 Meter Starkstromkabel in der Erde verbuddelt haben, sind jetzt die letzten Meter dran - die haben es allerdings in sich!

Wir bekommen insgesamt 5 neue Hausanschlüsse auf dem Paulihof, so dass zukünftig jede Wohneinheit einen eigenen Stromanschluss und -zähler haben wird. Das war bislang nicht der Fall. Wenn wir fertig sind, werde ich unter der Rubrik `Projekte Paulihof´ den gesamten Bauverlauf dokumentieren.

 

Die letzten 50 Meter mit Hausanschlussgräben

Oktober 2020

Als ob uns das Projekt "Stromerneuerung" nicht schon genug auf Trapp hält: Morgen (8.10.2020) haben wir einen weiteren Beratungstermin bei unserer Steuerfachanwältin. Mittlerweile hat uns unser Finanzamt eine Fristverlängerung zur Abgabe der Steuererklärungen eingeräumt und nun werden wir sehen, wie wir uns im Einklang mit den Steuergestzen zukünftig aufstellen werden. Es ist zwar schräg, aber offensichtlich muss man seine Unternehmung nach den Steuergesetzen ausrichten - und ich dachte immer andersherum wird ein Schuh draus!? 

Unsere Mitbewohnerin Ute hat sich ein eigenes Haus gekauft und uns eröffnet, dass sie wohl zum 1.2.2021 wegziehen wird. Zwar haben wir noch kein Kündigungsschreiben von ihr erhalten, die Suchanzeige für eine Nachmieterin oder einen Nachmieter werden wir aber schon bald aufgeben. Hoffentlich haben wir wieder ein glückliches Händchen bei der Auswahl von der oder dem nächsten Nachbarn! Warten wir es mal ab ...

offene Wohnküche in der frei werdenden Wohnung

Wir haben bei unserem Stromprojekt einen weiteren Meilenstein erreicht.

Am 22.10.2020 haben die Mitarbeiter der Schleswiger Stadtwerke die neue Haupt-Zuleitung an das öffentliche Stromnetz angeschlossen und insgesamt 5 Hausanschlüsse in unseren Gebäuden installiert! Alles hat bestens geklappt und uns ist ein großer Stein vom Herzen gefallen.

Nun muss "nur noch" der Hofplatz wieder gepflastert werden und der Elektromeisterbetrieb Clausen die Stadtwerkezähler montieren.

Bis zum Jahresende wird das sicherlich fertig werden.

Heute (31.10.2020) haben wir die Anmeldebestätigung eines weiteren Gewerbes von der Stadt Schleswig erhalten. "HDV Paulihof" heißt der neue Betrieb, den ich wegen unserer Steuergesetzgebung auf Weisung meines Finanzamtes anmelden musste. Damit findet eine lange Geschichte, die mich nachhaltig frustriert hat und sicherlich noch viele Stunden und Tage in Arbeit halten wird, ihr voraussichtliches Ende.

Auch diese Geschichte werde ich hier irgendwann einmal erzählen ...

November 2020

Wir haben für den 1.11.2020 zunächst fünf Interessent*innen für eine erste Wohnungsbesichtigung eingeladen - bis jetzt haben wir 19 Anfragen auf die Wohnungsanzeige erhalten.

In Corona-Zeiten wollen wir so wenig Besichtigungstermine wie möglich durchführen und haben strenge Maßstäbe an ein persönliches Treffen gelegt.

Die Landesregierung hat einen zweiten "Lockdown" beschlossen: Spätestens am Montag, 2.11.2020, müssen alle Touristen aus Schleswig-Holstein abreisen! Das hätte ich niemals für möglich gehalten, denn unsere Gäste sind nicht das Problem! Ausufernde Party`s ohne Regeln, wer auch immer so feiert, stellen die Hotspots dar!

Diejenigen, die Rücksicht nehmen und sich verantwortungsvoll benehmen, müssen wieder einmal bluten ...

 

Ab Dienstag, 3.11.2020, wird die Firma Hoyer unser Regenrückhaltebecken entschlammen - der Bagger steht schon bereit!

Was für ein November ...

Das "Neueste" kann ich nur in Stichworten wiedergeben - der Platz wäre sonst nicht ausreichen:

  • Das Regenrückhaltebecken ist entschlammt - ein dickes Dankeschön an die tolle Firma Heuer. Saubere, behutsame und zuverlässige Arbeit mit viel Spaß und Freude ausgeführt!
  • Die freie Wohnung 3.7.1 ist wieder vermietet. Wir mussten aus 30 tollen Bewerber*innen auswählen und haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht. Völlig überraschend wurde dann auch noch eine zweite Wohnung (3.7.2) frei, die wir auch schon wieder vermietet haben. Insgesamt 3 neue Mitbewohner werden zum 1.3.2021 auf dem Paulihof einziehen - wir freuen uns auf die "Neuen".
  • Am 17.11.2020 hat die Elektrofirma Clausen die Stadtwerke-Stromzähler in unseren Wohnungen installiert. Jetzt fehlt nur noch unser Wohnhaus und dann ist das Mamut-Projekt "Stromversorgung Paulihof" abgeschlossen. Auch über die Firma Clausen kann man nur sagen: Top Arbeit, unfassbar zuverlässig und freundlich - die können wir nur uneingeschränkt weiterempfehlen.

Jetzt sind auch die Rechnungen eingetrudelt. Auch (oder gerade) nachdem ich die Rechnungsbeträge gesehen habe, kann ich meine uneingeschränkte  Empfehlung für

nur unterstreichen!

Diese Firmen können Sie unbesehen beauftragen ...

Und nun auch noch das:

Ein sehr nahestehendes Familienmitglied musste am 24.11.2020 im wahrsten Sinne des Wortes "über Nacht" ins Krankenhaus eingeliefert werden. Als ob das nicht für sich alleine schon schlimm genug wäre - wir können in diesen Zeiten nicht einmal zu Besuch kommen! Schrecklich ...

Dezember 2020

Am 5.12.2020 hatten wir nach einem kurzen Leidensweg einen Sterbefall in der Familie zu beklagen und konnten uns am 14.12.2020 - noch vor dem nächsten harten Lockdown - in einem würdigen Rahmen verabschieden. Unser Dank gilt dem Bestatter Thomas Beck aus Schleswig und der Trauerrednerin Fröhlich.

Ein Weihnachtsfest ohne die eigene Familie zu sehen und zu treffen ist eigentlich unvorstellbar (gewesen). Wenigstens unsere Tochter war bei uns, mit dem "Rest" konnten oder durften wir nur telefonieren ...