Familie Neubauer Schleswig, Paulihof
Familie NeubauerSchleswig, Paulihof

Besucher seit dem 13.3.2013

"Nein" zum Tourismus in Schleswig?

Der Bürgermeister der Stadt Schleswig will ganz offensichtlich den Betrieb vieler schon jahrelang bestehender Ferienwohnungen im gesamten Gebiet der Stadt Schleswig untersagen! Das glauben Sie mir nicht?

Ich wollte es auch nicht wahrhaben - aber lesen Sie selbst was passiert (ist): 

Fortbetrieb Ferienwohnungen

Neues von Neubauer:

Oktober 2021

Am 2.10.2021 habe ich die letzte Schaufel mit recyceltem Teer auf unserem neuen Parkplatz im Nordosten unseres Grundstücks verteilt. Nun haben wir für unsere Besucher, Nachbarn und Gäste ausreichend Parkfläche.

Die Bauaufsicht hat uns am 5.10.2021 mal wieder geschrieben ... für das Ferienhaus "Am Hafen II" gibt es jetzt die baubehördliche Genehmigung zum (weiteren) Betrieb als Ferienhaus!

Glauben Sie bitte nicht, dass jetzt alles gut ist! Der Ärger und der Streit mit unserem Bürgermeister zu dem Thema Ferienwohnung geht weiter und ist leider auch lange noch nicht zu Ende!

Das Wetter passte: Am 9.10.2021 haben wir bei den Nachbarn eine neue Haustür eingebaut. Die alte Eingangstür war wirklich in die Jahre gekommen und erfüllte nicht mehr die heutigen energetischen Ansprüche. Natürlich haben wir uns wieder für eine Holztür entschieden - Plastik passt einfach nicht.

Eine kurze Whatsapp-Nachricht am 23.10.2021 vom Nachbarn kündigt uns eine kleine Katastrophe an: Die Heizungsanlage vom Paulihof ist ausgefallen und das natürlich rechtzeitig zum Wochenende! Hilfe war nicht zu bekommen, so dass wir uns mal wieder selber ans Werk machen mussten.

Nach einigem "Fummeln" an einem Stellventil haben wir die Anlage glücklicherweise wieder zum Laufen bekommen. Sicherheitshalber haben wir uns ein neues Stellventil gekauft und als Ersatzteil nun liegen - kostet ja auch alles nichts ...

 

November 2021

Der Herbst ist nun auch bei uns angekommen, alles muss winterfest gemacht werden und kleinere Reparaturarbeiten an und in den Unterkünften bzw. Einrichtungsgegenständen stehen an.

Im Garten müssen einige Bäume gefällt werden, sie sind von Pilz bzw. Borkenkäfer befallen und bereits abgestorben.

Am 18.11.2021 teilten uns die Schleswiger Stadtwerke mit, dass der Strom- und Gaspreis ab dem 1.1.2022 steigen wird. Das für sich genommen ist eigentlich keine Neuigkeit - aber: Einen Anstieg in Höhe von bummelig 35% bei der Gasversorgung finde ich schon sportlich.

Und dann kommen diese Öko-Schlaumeier und Sozis auch noch mit ihrem Schlachtruf nach bezahlbarem Wohnraum um die Ecke - mir fällt da nichts mehr zu ein.

Ach so, ich soll energetisch sanieren!? Dann müsste ich wohl mal die Denkmalschutzbehörde befragen ...

 

Am 20.11.2021 haben wir mit den Pflegearbeiten an unseren Bäumen begonnen - los ging es an dem kleinen Wäldchen im Nordosten. Hier waren 4 kleine Bäume abgestorben und zwei ragten mit ihren Ästen in die Fahrbahn. Natürlich werden wir noch in diesem Winter in die jetzt entstandenen "Baum-Löcher" Neupflanzungen setzen.

 

Dezember 2021

Das Jahr 2021 geht gemütlich zu Ende und wir freuen uns auf die Feiertage mit unseren Kindern, der Familie und dem ein oder anderen Feriengast!

Vielen Dank für Ihre Treue und die herzlichen Grüße zum Weihnachtsfest.

Allen Gästen und Interessierten an unserer Homepage wünschen wir einen guten Rutsch in das neue Jahr, bleiben Sie gesund und hoffentlich bis sehr bald mal wieder!

 

www.lottoview.de

Die Geschichte vom Paulihof ...

... ist bis heute nur sehr oberflächig erforscht.

 

Ich habe im September 2020 endlich mal meine bisher zusammengetragenen und gesammelten Dokumente sortieren und sichten können.

Wenn ich mir bis heute die geschichtliche Aufarbeitung unseres Paulihof 1 immer "nur" vorgenommen hatte, habe ich jetzt einfach mal angefangen!

In der Rubrik "Geschichte in Zahlen" habe ich nun erste Fakten veröffentlicht und bin bemüht noch viel mehr Licht in die dunkle Geschichte unserer Hofanlage zu bringen.

 

Dafür benötige ich auch weiterhin Ihre Hilfe:

Bitte lassen Sie mir auch weiterhin jedes Foto, jede Zeichnung, jedes sonstige Dokument oder Quellenhinweise zukommen!

Von Hans-Jürgen Harmsen, ein Enkel einer Vorbesitzerfamlie, beispielsweise habe ich das nachstehende Foto (und noch viel mehr) persönlich überreicht bekommen - herzlichen Dank dafür!

Wohnhaus Paulihof 1 um 1900

 

Die heutige Hofanlage "Paulihof 1" umfasst derzeit noch 6 Gebäude:

 

  • Haupthaus - auch "Weiße Villa" - (erbaut zwischen 1750 und 1800),
  • Stallgebäude (Aus- und Umbau zunächst durch Julius Wilhelmsen und später durch Landes-Hochbauverwaltung 1925 - 1926),
  • Wohnhaus im Osten (erbaut um 1900),
  • Wohnhaus im Westen (erbaut Juni 1935 - 7.9.1935) als "Waschhaus",
  • Holzhaus im Nordosten (erbaut 10.4.1937 - 14.7.1934) als Hühnerstall,
  • Mehrzweckhalle - heutige "Ceremoni" - im Südosten (erbaut 1955) als Spiel- und Gymnastikhalle für die Spiel- und Sportfreunde des Landesjugendheimes Schleswig

 

Wir haben mittlerweile alle Gebäude saniert bzw. in dem Stallgebäude Wohnungen errichtet, welche mit einer Ausnahme fest vermietet sind.

Einen ersten groben Einblick in die Geschichte des "Anwesens Paulihof 1" bekommt man beim Lesen der Begründung des Landesamtes für Denkmalpflege anläßlich der Unterschutzstellung des Wohnhauses. Dort heißt es:

"Die Gottorfer Residenz mit Schloss und raumgreifenden Gartenanlagen war einst von einer Vielzahl zugehöriger Funktionsgebäude und Nebenanlagen umgeben, die das nähere Umfeld entscheidend geprägt haben. Dazu zählte auch das im Winkel zwischen Neuwerk-Garten und Tiergarten gelegene Wohnhaus des Waldhüters (in den Quellen auch als Wildmeister bzw. Holzvogt bezeichnet), der für die Pflege des Tiergartens und seines Wildbesatzes zuständig war und neben seinem Försterdienst eine kleine Wirtschaft für das den Tiergarten besuchende Publikum führte.

Im Jahr 1750 ging der Tiergarten ein und mit ihm auch die Wildmeisterstelle. Bald hernach erwarb der Kammerjunker und Geheimsekretär der Statthalterschaft Georg Christian von Stemann das Anwesen und erbaute hier das jetzt noch bestehende Landhaus, das, mit schönen Gartenanlagen umgeben, sich Heinrich Philippsen (Alt-Schleswig, 1923) zufolge allgemeiner Bewunderung erfreute. Von Stemann starb 1833; sein Anwesen übernahm der Hardesvogt Franz von Seestern-Pauly, der das Haus weiter ausbaute, auch die Gartenanlagen noch erweiterte und dessen Name, wenn auch in veränderter Schreibweise, an der Hofanlage haften blieb. 1952 wurde der Paulihof in das Landesjugendheim eingegliedert und diente als Unterkunftsgebäude. Jetzt ist hier unter der Trägerschaft der Jugendanstalt Neumünster/Außenstelle Schleswig ein kleines Strafvollzugsmuseum eingerichtet."

Weitergehende Informationen über die Vergangenheit des "Paulihof" sind mir nur vage bekannt.

So war nach dem 2. Weltkrieg die britische (Stadt-)Kommandantur hier untergebracht, vor dem Krieg befand sich das Haus im wechselnden Privatbesitz.

 

Nach Abzug der Landesjustizschule mit einhergehender Schließung des Strafvollzugsmuseums im Jahre 2004 stand die Hofanlage so gut wie leer.

Dem persönlichen Einsatz eines Mitarbeiters aus der Justizverwaltung ist es zu verdanken, dass die "weiße Villa" den Leerstand einigermaßen schadlos überstanden hat.