Familie Neubauer Schleswig, Paulihof
Familie NeubauerSchleswig, Paulihof

Besucher seit dem 13.3.2013

"Nein" zum Tourismus in Schleswig?

Der Bürgermeister der Stadt Schleswig will ganz offensichtlich den Betrieb vieler schon jahrelang bestehender Ferienwohnungen im gesamten Gebiet der Stadt Schleswig untersagen! Das glauben Sie mir nicht?

Ich wollte es auch nicht wahrhaben - aber lesen Sie selbst was passiert (ist): 

Fortbetrieb Ferienwohnungen

Neues von Neubauer:

Oktober 2021

Am 2.10.2021 habe ich die letzte Schaufel mit recyceltem Teer auf unserem neuen Parkplatz im Nordosten unseres Grundstücks verteilt. Nun haben wir für unsere Besucher, Nachbarn und Gäste ausreichend Parkfläche.

Die Bauaufsicht hat uns am 5.10.2021 mal wieder geschrieben ... für das Ferienhaus "Am Hafen II" gibt es jetzt die baubehördliche Genehmigung zum (weiteren) Betrieb als Ferienhaus!

Glauben Sie bitte nicht, dass jetzt alles gut ist! Der Ärger und der Streit mit unserem Bürgermeister zu dem Thema Ferienwohnung geht weiter und ist leider auch lange noch nicht zu Ende!

Das Wetter passte: Am 9.10.2021 haben wir bei den Nachbarn eine neue Haustür eingebaut. Die alte Eingangstür war wirklich in die Jahre gekommen und erfüllte nicht mehr die heutigen energetischen Ansprüche. Natürlich haben wir uns wieder für eine Holztür entschieden - Plastik passt einfach nicht.

Eine kurze Whatsapp-Nachricht am 23.10.2021 vom Nachbarn kündigt uns eine kleine Katastrophe an: Die Heizungsanlage vom Paulihof ist ausgefallen und das natürlich rechtzeitig zum Wochenende! Hilfe war nicht zu bekommen, so dass wir uns mal wieder selber ans Werk machen mussten.

Nach einigem "Fummeln" an einem Stellventil haben wir die Anlage glücklicherweise wieder zum Laufen bekommen. Sicherheitshalber haben wir uns ein neues Stellventil gekauft und als Ersatzteil nun liegen - kostet ja auch alles nichts ...

 

November 2021

Der Herbst ist nun auch bei uns angekommen, alles muss winterfest gemacht werden und kleinere Reparaturarbeiten an und in den Unterkünften bzw. Einrichtungsgegenständen stehen an.

Im Garten müssen einige Bäume gefällt werden, sie sind von Pilz bzw. Borkenkäfer befallen und bereits abgestorben.

Am 18.11.2021 teilten uns die Schleswiger Stadtwerke mit, dass der Strom- und Gaspreis ab dem 1.1.2022 steigen wird. Das für sich genommen ist eigentlich keine Neuigkeit - aber: Einen Anstieg in Höhe von bummelig 35% bei der Gasversorgung finde ich schon sportlich.

Und dann kommen diese Öko-Schlaumeier und Sozis auch noch mit ihrem Schlachtruf nach bezahlbarem Wohnraum um die Ecke - mir fällt da nichts mehr zu ein.

Ach so, ich soll energetisch sanieren!? Dann müsste ich wohl mal die Denkmalschutzbehörde befragen ...

 

Am 20.11.2021 haben wir mit den Pflegearbeiten an unseren Bäumen begonnen - los ging es an dem kleinen Wäldchen im Nordosten. Hier waren 4 kleine Bäume abgestorben und zwei ragten mit ihren Ästen in die Fahrbahn. Natürlich werden wir noch in diesem Winter in die jetzt entstandenen "Baum-Löcher" Neupflanzungen setzen.

 

Dezember 2021

Das Jahr 2021 geht gemütlich zu Ende und wir freuen uns auf die Feiertage mit unseren Kindern, der Familie und dem ein oder anderen Feriengast!

Vielen Dank für Ihre Treue und die herzlichen Grüße zum Weihnachtsfest.

Allen Gästen und Interessierten an unserer Homepage wünschen wir einen guten Rutsch in das neue Jahr, bleiben Sie gesund und hoffentlich bis sehr bald mal wieder!

 

www.lottoview.de

Fassadenanstrich Wohnhaus Paulihof 1

Mittlerweile liegt der letzte Anstrich unserer Hausfassade schon wieder 15 Jahre zurück! Der unmittelbar angrenzende Wald hat seine Spuren auf der Hausfassade hinterlassen und bevor uns unser Kay verlässt, wollten wir sein Können als gelernter Maler noch einmal herausfordern.

Für Montag, den 10.5.2021, ist der Startschuss für das Projekt "Fassadenanstrich" geplant.

Ein Hubsteiger ist bestellt, die Sillikat-Farbe steht bereit und nun hoffen wir auf trockenes Wetter in den kommenden Tagen und Wochen ...

Doch vor dem eigentlichen Auffrischungsanstrich heißt es erstmal Fassade reinigen - da spielt das Wetter noch keine allzu große Rolle.

Nachdem der Dreck und auch die (Farb-)Spuren aus der Zeit der Fenstererneuerung 2013 - 2014 mit einem Hochdruckreiniger beseitigt, kleinere Ausbesserungsarbeiten an den Dachunterständen und Fensterlaibungen erledigt und auch die Dachpfannen von dem gröbsten Moosbelag gereinigt worden waren, standen die nächsten aufwändigen Vorarbeiten an: Das Abkleben der Fenster, Regenfallrohre und Abdecken der Terrassen sowie der Wege.

 

Spätestens jetzt, gut eine Woche nach dem Startschuss, richteten wir unseren Blick immer häufiger in Richtung Himmel, denn der Regen wollte einfach nicht aufhören - so schien es uns jedenfalls.

Irgendwie hatte der Wettergott dann doch noch ein Einsehen mit uns und unserem Projekt. Wir konnten tatsächlich mit dem Streichen der Fassade beginnen!

Stück für Stück arbeiteten wir uns von der Westfassade über die Südfassade zur Ostfassade, nur den Sockel sparten wir zunächst aus.

Für den ersten Anstrich haben wir reines Weiss gewählt, natürlich auch mit Silikat-Fassadenfarbe. Auf diesem Foto kann man den Unterschied ganz gut erkennen:

Während Kay oben links und ich unten rechts sowie mittig bereits den zweiten Anstrich in der ursprünglichen ...

 

Und dann das:

Am 21.5.2021, kurz vor dem Abschluss der Anstreicharbeiten, machte doch tatsächlich unser Hubsteiger schlapp!

Nichts ging mehr und wir kamen nur mit Hilfe einer Leiter aus 5 Metern Höhe wieder auf den Boden ... aber auch der mittlerweile einsetzende Dauerregen machte uns die Arbeit nicht leicht und zwang uns letztendlich zu einer wochenlangen Pause.

... der defekte Hubsteiger.

 

Der Ausleger ließ sich auch per Notbetrieb nicht wieder einfahren, so dass wir tatsächlich nur mit Hilfe einer Leiter wieder "festen Boden unter den Füssen" bekamen.

Am 28.5.2021 hörte es endlich auf zu regnen und wir konnten mit einem neuen Hubsteiger weitermachen - vielen Dank an HKL Maschinenverleih für die kurzfristige Lieferung einer Ersatzmaschine!

Die Zwangspause hatte allerdings zur Folge, dass wir den Anstrich des Sockels verschieben mussten - Franks Urlaub war zu Ende und Kay stand auch erst Anfang Juli wieder zur Verfügung ...

 

Doch wie heißt es immer so schön: Ende gut, alles gut - so auch bei diesem Projekt!

Fertig! So sieht unser Haus am 15.7.2021 nach dem Fassadenanstrich aus - das hat sich doch gelohnt!?