Familie Neubauer Schleswig, Paulihof
Familie NeubauerSchleswig, Paulihof

Besucher seit dem 13.3.2013

"Nein" zum Tourismus in Schleswig?

Der Bürgermeister der Stadt Schleswig will ganz offensichtlich den Betrieb vieler schon jahrelang bestehender Ferienwohnungen im gesamten Gebiet der Stadt Schleswig untersagen! Das glauben Sie mir nicht?

Ich wollte es auch nicht wahrhaben - aber lesen Sie selbst was passiert (ist): 

Fortbetrieb Ferienwohnungen

Neues von Neubauer:

Juli 2021

Ab 1.7.2021 erhöhen wir gezwungenermaßen unsere Übernachtungspreise um 10€ die Nacht - das erste Mal seit 12 Jahren.

Die Kosten für den Behördenkampf rund um die Umnutzungsgenehmigung, die erhöhten Hygienemaßnahmen und die explodierten Energiekosten müssen wir einfach umlegen und bitten um ihr Verständnis. 

Fertig! So sieht unser Haus am 15.7.2021 nach dem Fassadenanstrich aus - das hat sich doch gelohnt!?

Am 20.7.2021 hat ein Sachverständiger die Standfestigkeit des alten Bergahorns am Hofplatz überprüft. Wir hoffen, dass wir ein positives Gutachten bekommen werden und der tolle Baum uns und unsere Gäste noch viele Jahre erfreuen wird.

 

August 2021

Ab dem 1.8.2021 müssen wir nach über 16 Jahren - wohl oder übel - alleine auf dem Paulihof klar kommen ... hier repariert "unser Kay" gerade ein altes Fenster.

Ihn zeichnete seine Geduld, sein Geschick und seine Zuverlässigkeit aus und machte ihn so zu einem (eigentlich) unersetzlichen Wegbegleiter für uns.

Der Kampf mit dem Bürgermeister und unserem Bauamt geht weiter.

Bis zum 2.8.2021 sollten wir uns der Bauaufsicht gegenüber erklären, was wir hinsichtlich der Ferienhausnutzung der Häuser am Hafen zu tun gedenken!?

Ich habe natürlich fristgerecht geantwortet, muss aber zunächst noch die ein oder andere Frage geklärt haben. Mein Antwortschreiben können Sie nachfolgend lesen:

Schreiben ans Bauamt
Az_142-21_Hafengang_32-34_20210802_Ankün[...]
PDF-Dokument [95.1 KB]

17.8.2021: Zumindest wurde unsere neue Wallbox schon mal installiert - auch wenn wir oder unsere Nachbarn noch kein E-Auto haben ... aber vielleicht kommt ja schon bald ein Feriengast mit einem solchen Gefährt!?

Wir haben uns Teer-Recycling bestellt und versuchen nun damit den Parkplatz eben und ein Stück weit Unkrautfrei zu bekommen - mal sehen, wie sich der Belag auf Dauer macht.

27.8.2021: Und wieder erreicht uns (rechtzeitig zum Wochenende) ein Brief von der Bauaufsicht mit einer Handlungsfrist von 1 Woche! Die Mitarbeiterin der Bauaufsicht fordert wiederholt eine Entscheidung von uns, auf unsere Fragen oder Anregungen gab es natürlich keine Reaktion.

Jetzt haben wir uns für den 30.8.2021 einen Beratungstermin bei einem Rechtsanwalt geben lassen.

 

September 2021

Unsere Wallbox wurde heute (10.9.2021) "scharfgeschaltet". Eine Bekannte tankte probeweise und problemlos Strom - 2 Kw in wenigen Minuten. Nun stellt sich nur noch die Frage nach einem vernünftigen Abrechnungssystem! In Schleswig-Holstein bezahlen wir mit knapp 35 Cent / Kwh derzeit einen unverschämt hohen Strompreis. An den Stromtankstellen der Schleswiger Stadtwerke wird den Kunden knapp 45 Cent / Kwh berechnet - in der Preisregion werden wir wohl auch landen müssen ...

 

Ab sofort auch online über nachfolgenden Link erreichbar: Die Reiseversicherung der ERGO 

www.lottoview.de

Fassadenanstrich Wohnhaus Paulihof 1

Mittlerweile liegt der letzte Anstrich unserer Hausfassade schon wieder 15 Jahre zurück! Der unmittelbar angrenzende Wald hat seine Spuren auf der Hausfassade hinterlassen und bevor uns unser Kay verlässt, wollten wir sein Können als gelernter Maler noch einmal herausfordern.

Für Montag, den 10.5.2021, ist der Startschuss für das Projekt "Fassadenanstrich" geplant.

Ein Hubsteiger ist bestellt, die Sillikat-Farbe steht bereit und nun hoffen wir auf trockenes Wetter in den kommenden Tagen und Wochen ...

Doch vor dem eigentlichen Auffrischungsanstrich heißt es erstmal Fassade reinigen - da spielt das Wetter noch keine allzu große Rolle.

Nachdem der Dreck und auch die (Farb-)Spuren aus der Zeit der Fenstererneuerung 2013 - 2014 mit einem Hochdruckreiniger beseitigt, kleinere Ausbesserungsarbeiten an den Dachunterständen und Fensterlaibungen erledigt und auch die Dachpfannen von dem gröbsten Moosbelag gereinigt worden waren, standen die nächsten aufwändigen Vorarbeiten an: Das Abkleben der Fenster, Regenfallrohre und Abdecken der Terrassen sowie der Wege.

 

Spätestens jetzt, gut eine Woche nach dem Startschuss, richteten wir unseren Blick immer häufiger in Richtung Himmel, denn der Regen wollte einfach nicht aufhören - so schien es uns jedenfalls.

Irgendwie hatte der Wettergott dann doch noch ein Einsehen mit uns und unserem Projekt. Wir konnten tatsächlich mit dem Streichen der Fassade beginnen!

Stück für Stück arbeiteten wir uns von der Westfassade über die Südfassade zur Ostfassade, nur den Sockel sparten wir zunächst aus.

Für den ersten Anstrich haben wir reines Weiss gewählt, natürlich auch mit Silikat-Fassadenfarbe. Auf diesem Foto kann man den Unterschied ganz gut erkennen:

Während Kay oben links und ich unten rechts sowie mittig bereits den zweiten Anstrich in der ursprünglichen ...

 

Und dann das:

Am 21.5.2021, kurz vor dem Abschluss der Anstreicharbeiten, machte doch tatsächlich unser Hubsteiger schlapp!

Nichts ging mehr und wir kamen nur mit Hilfe einer Leiter aus 5 Metern Höhe wieder auf den Boden ... aber auch der mittlerweile einsetzende Dauerregen machte uns die Arbeit nicht leicht und zwang uns letztendlich zu einer wochenlangen Pause.

... der defekte Hubsteiger.

 

Der Ausleger ließ sich auch per Notbetrieb nicht wieder einfahren, so dass wir tatsächlich nur mit Hilfe einer Leiter wieder "festen Boden unter den Füssen" bekamen.

Am 28.5.2021 hörte es endlich auf zu regnen und wir konnten mit einem neuen Hubsteiger weitermachen - vielen Dank an HKL Maschinenverleih für die kurzfristige Lieferung einer Ersatzmaschine!

Die Zwangspause hatte allerdings zur Folge, dass wir den Anstrich des Sockels verschieben mussten - Franks Urlaub war zu Ende und Kay stand auch erst Anfang Juli wieder zur Verfügung ...

 

Doch wie heißt es immer so schön: Ende gut, alles gut - so auch bei diesem Projekt!

Fertig! So sieht unser Haus am 15.7.2021 nach dem Fassadenanstrich aus - das hat sich doch gelohnt!?