Familie Neubauer Schleswig, Paulihof
Familie NeubauerSchleswig, Paulihof

Besucher seit dem 13.3.2013

"Nein" zum Tourismus in Schleswig?

Der Bürgermeister der Stadt Schleswig will ganz offensichtlich den Betrieb vieler schon jahrelang bestehender Ferienwohnungen im gesamten Gebiet der Stadt Schleswig untersagen! Das glauben Sie mir nicht?

Ich wollte es auch nicht wahrhaben - aber lesen Sie selbst was passiert (ist): 

Fortbetrieb Ferienwohnungen

Neues von Neubauer:

Juni 2022

Ob wir wohl irgendwann mal eine Antwort auf unsere Bauvoranfrage zur Errichtung eines Carports mit Solardach bekommen?

Zur Erinnerung: Unsere aktuelle Anfrage datiert vom 28.4.22 - seit dem sind jetzt schon wieder zehn Wochen vergangen!

Ein Angebot über diverses Bauholz und Bedachung haben wir bereits eingeholt ... es könnte losgehen ...

Wenn wir schon keine Genehmigung für unser Solarprojekt bekommen ... ein Balkonkraftwerk kann uns keine Bauaufsicht dieser Welt verbieten - oder doch?

Wir fangen einfach mal ganz klein an und über unsere Erfahrungen berichte ich in der Rubrik "Projekte Paulihof - Solar - Balkonkraftwerk"

Bestellbestätigung für unser erstes Balkon-Kraftwerk

Juli 2022

Das Bauamt der Stadt Schleswig hat auch unsere zweite Bauvoranfrage zur Errichtung einer Photovoltaikanlage auf einer als Parkplatz genehmigten (unbeschatteten) Fläche tatsächlich abgelehnt - am 14.7.2022 erreichte uns der entsprechende Bescheid.

Mehr Informationen zu diesem Thema, Hintergründe und natürlich auch alle weiteren Entwicklungen findet der interessierte Leser hier:

Wieder nur Kopfschütteln über das Bauamt

In der Nacht zum 16.7.2022 ist sie einfach so umgestürzt - unsere uralte, total schief gewachsene Silberpappel am Regenrückhaltebecken. Nun heißt es ersteinmal sägen, sägen, sägen, um den Überlauf wieder freizulegen - bevor die nächste Regenzeit kommt.

Viel lieber hätte ich mit dem Bau der "richtigen" Photovoltaikanlage begonnen ... aber bis wir dafür von unserer geliebten Bauaufsicht grünes Licht bekommen haben wir am 17.7.2022 eines unserer Projekte in Lauerstellung gestartet:

Die Sanierung der alten Grillhütte. 

Eine kleine Projektbeschreibung entsteht in der Rubrik `Projekte Paulihof´ 

 

August 2022

Nach vielen Jahren Vermietung hat es nun auch uns erwischt: Wir haben erstmalig  Mietrückstände zu verkraften und hoffen, dass sich diese unschöne Situation bald in Wohlgefallen auflöst ...

Wir wollen und werden unsere Übernachtungspreise nicht erhöhen - aber in Anbetracht der hohen Energiekosten müssen wir zum kommenden Winter ein paar Veränderungen vornehmen:

Den Mindestzeitraum für einen Aufenthalt in meinen Unterkünften erhöhen wir auf mindestens 7 Übernachtungen. Wir können unsere Ferienwohnungen nicht für wenige Nächte aufheizen und zusätzlich auch noch immense Energiekosten für die anschließende Reinigung & Wäsche aufbringen - dafür bitten wir um Verständnis. 

Möglich ist auch, dass wir in den buchungsschwachen Monaten November und Januar bis März einige Ferienunterkünfte ganz "abmelden" - das bleibt abzuwarten und hängt natürlich auch ganz entscheidend von ihrem Buchungsverhalten ab ...

www.lottoview.de

In den Jahren 1925 - 1952

gelangte der Besitz Paulihof 1 in das Eigentum der Preussischen Provinz Schleswig-Holstein, aus welcher durch Verordnung der Britischen Militärregierung mit Wirkung vom 23.8.1946 das Land Schleswig-Holstein entstanden ist.

 

7.7.1925

Die Preussische Provinz Schleswig-Holstein erwirbt Paulihof

Der "Paulihof" wurde mit gut 13ha Land aus der Konkursmasse des Vorbesitzers, Fabrikant Julius Wilhelmsen, für 44.250 Reichsmark von der Provinz Schleswig-Holstein, vertreten durch den Direktor der "Provinzial Heil- und Pflegeanstalt für Geistesschwache", Sanitätsrat Dr. Zappe, erworben.

Damit sollte die Hofanlage für die kommenden 80 Jahre im Besitz des Staates bleiben ...

1.1.1926

Die "Provinzial Heil- und Pflegeanstalt für Geistesschwache" wird in "Landesheil- und Pflegeanstalt für Jugendliche Schleswig-Hesterberg" umbenannt

Sanitätsrat Dr. Zappe ist vom 1.10.1905 - 1.12.1932 Direktor der Anstalt, von 1.1.1934 bis zum 15.3.1938 hat Dr. Mack die Anstaltsleitung inne

19.5.1926

Antrag auf Umnutzung des "kolonialen Landhauses auf der Landstelle Paulihof"

Direktor Zappe, Landesheil- und Pflegeanstalt Schleswig-Hesterberg, erbat am 19.5.1926 nach umfangreichen Umbauarbeiten den Oberpräsidenten Heinrich Kürbis um Erlaubnis zur Verlegung von 27 männlichen Pfleglingen in das "ehemalige" Wohnhaus Paulihof 1.

In diesem Antragsschreiben wird das Haus Paulihof 1 mit dem Ergebnis des erfolgten Umbaus detailreich beschrieben.

01.04.1954 (?)

Oberst E. B. Daniell verließ Schleswig, die Besatzungszeit war beendet.

Paulihof 1 hat dem Britischen Stadtkommandeur als Wohn- und Amtssitz gedient.

 

06.05.1945 (?)

Einzug der britischen Besatzungsmacht in der Stadt Schleswig

Residenz des britischen Besatzungsoffiziers

Quelle: Zeitzeuge Wilfried Blindow; Schleswiger Nachrichten vom 16.5.2015; "Der Tag, an dem die Briten kamen"